Kulturwissenschaftliches Zentrum der Universität Göttingen

Hörsaalzentrum mit Seminartrakt, Zentralbibliothek und Verwaltungsflächen

 

Die Konzeption des Gebäudes als Dreibund mit kurzen Spannweiten ermöglicht eine sehr wirtschaftliche Dimensionierung des Tragwerks, unterschiedliche Raumtiefen ohne Abfangungen und Unterzüge sowie eine hohe Flexibilität im Ausbau.

Die Mittelzone zwischen den beiden Bürospangen birgt sämtliche Funktionen mit geringem Bedarf an direktem Tageslicht - wie Archive, Lagerräume und Nasszellen.

Die in diese Zone eingeschnittenen Lichthöfe beleben und gliedern den Grundriss und unterstützen Belichtung und Querlüftung des Gebäudes.

 

 

Projektdaten/Technical Data

Wettbewerb nach GRW

Wettbewerbs-Auslobung 2007

BGF 13.200,00 m2, BRI 46.300,00 m3

 

3. Preis